2012 »

Neubau des Kletterzentrums des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V. | Berlin, Seydlitzstraße 1

« Projekt « Bild » Projekt »

 

Der rechtwinklige Baukörper mit einer Grundfläche von ca. 21 x 36 Metern besteht aus einem Stützraster von 5 x 19 Metern, das Dachkonstruktion und Außenwände trägt. In das Volumen der 16 Meter hohen Halle werden einzelne Baukörper und Ebenen eingestellt, die den Raum gestalten und kleinere Funktionsbereiche und Verkehrsflächen aufnehmen. Sie durchdringen die Ostfassade am Zugang zum Kletterzentrum und flankieren die verglasten Öffnungen sowie den Eingang. Die die Westfassade bekleidenden Kletterflächen des Freibereichs werden zu expressiven Teilen der Fassade und werden durch das auskragende Dach vor Witterung geschützt. Die Fassaden des Hallenbereichs sind mit Blech verkleidet, die des Funktionsbereichs mit Lärchenholz.

Der sich über die gesamte Höhe erstreckende nördliche Teil der Kletterhalle beinhaltet die Haupt-Kletterflächen. Dieser Bereich ist einsehbar durch eine Tribüne und die geschossweisen Galerien des südlich gelegenen Funktionsbereiches, die auch dessen Erschließung dienen und über ein Treppenhaus miteinander verbunden sind. Dieser südliche Bauteil beinhaltet neben zusätzlichen kleineren Kletterflächen, funktionale Bereiche wie Sanitär und Umkleiden, Büros, Technikräume und Lagerflächen. Das zentrale, verbindende Element ist der Empfangsbereich mit Bistro und Verleih. Auf der westlichen Seite des Gebäudes befindet sich ein weiterer Ausgang über welchen die sich hier befindenden Außenkletterflächen an der Westfassade erreicht werden können.